Posts

Es werden Posts vom Februar, 2019 angezeigt.

Vom Vermissen

Ich sitze hier an meinem Platz und du sitzt nur zwei Tische weiter. Vor mir mein Glas, der Tropfen Kondenswasser am Rand rinnt in Zeitlupe hinunter – wie Schweiß oder eine Träne – und ich verliere mich in dem Licht, das er bricht. Ich stelle mir vor, dass du mich siehst, mich erkennst und mich beobachtest und dich fragst, ob ich dich auch erkenne und woran ich gerade denke, und dabei nervös lächelst, deine schönen Hände vor dir auf dem Tisch gefaltet. Ich stelle mir vor, wie du an damals denkst. Weißt du, dass meine Tasten regenvertropft waren, als ich dir schrieb? Dass ich, glücklich und nass und warm vom Gewitter, mit dir im Kopf, nach Hause torkelnd, diese Worte an dich verfasste? Ich stelle mir vor, dass du mich ansiehst und dir vorstellst, dass ich dich betrachte, dass du dir vorstellst, meine Lippen wären dabei leicht geöffnet, dass meine Nasenflügel flattern. Ich stelle mir vor, dass du dir ausmalst, wie ich an dich denke, dass wir alleine sind, nur für den Moment, wie an den A…